​​​​AGB

Allgemeine Shooting Geschäftsbedingungen

I. Allgemeines

1. Die nachfolgenden „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ (im Folgenden AGB genannt) gelten für alle vom Fotografen durchgeführten Aufträge, Angebote, Veranstaltungen und Leistungen auf Mallorca.
2. Sie gelten als vereinbart mit der Annahme des Angebots durch den Kunden, spätestens jedoch mit der Annahme des Bildmaterials zur Veröffentlichung.
3. Abweichenden Geschäftsbedingungen des Kunden wird hiermit widersprochen. Abweichende Geschäftsbedingungen des Kunden erlangen keine Gültigkeit, es sei denn, dass Dirk Murrnautzky – im Nachfolgenden der Übersichtlichkeit halber “DM” genannt – diese schriftlich anerkennt.
4. Die AGB gelten im Rahmen einer laufenden Geschäftsbeziehung auch ohne ausdrückliche Einbeziehung auch für alle zukünftigen Aufträge, Angebote und Leistungen.
5. Ein Angebot ist für 5 Werktage gültig, danach verfällt es. Das Angebot gilt erst dann von Kunden als angenommen, wenn dieser die Buchungspauschale per Banküberweisung, per Paypal oder in Bar geleistet hat.

II. Überlassenes Bildmaterial

1. Die AGB gelten für jegliches dem Kunden überlassenes Bildmaterial, gleich in welcher technischen Form sie vorliegen. Sie gelten insbesondere auch für elektronisches oder digital übermitteltes Bildmaterial.
2. Der Kunde erkennt an, dass es sich bei dem vom Fotografen gelieferten Bildmaterial um urheberrechtlich geschützte Lichtbildwerke i.S.v. § 2 Abs.1 Ziff.5 Urheberrechtgesetz handelt.
4. Das überlassene Bildmaterial wird in Digitaler Form zur Verfügung gestellt.
5. Reklamationen, die den Inhalt der gelieferten Sendung oder Inhalt, Qualität oder Zustand des Bildmaterials betreffen, sind innerhalb von 24 Stunden nach Empfang mitzuteilen. Anderenfalls gilt das Bildmaterial als ordnungsgemäß, vertragsgemäß und wie verzeichnet zugegangen.

III. Nutzungsrechte

1. Der Kunde erwirbt grundsätzlich ein volles eigenes Nutzungsrecht.

IV. Honorare

1. Es gilt das vereinbarte Honorar.
2. Eventuell eingeräumte Rabatte setzen eine fristgemäße Zahlung voraus und verlieren bei Zahlungsverzug ihre Gültigkeit.

V. Stornierung der Buchung

1. Das Nicht-Erscheinen am Shooting Tag, unabhängig vom Grund, entbindet nicht von der Zahlungspflicht. Für Mahnungen, Zahlungserinnerungen etc. sind € 12,50 pro Schreiben zzgl. von Fremdkosten wie z.B. Bankspesen bei nicht eingelösten Bankeinzügen vereinbart.
2. Eine Stornierung der Buchung ist bis zu 14 Tage vor dem Shooting Tag ohne Stornogebühren möglich. Eine Buchungspausche wird nicht erstattet, da diese für Office Arbeiten rund um die  Angebotserstellung und Planung entsteht. Bei einer Stornierung bis 7 Tage vor dem Shooting werden 50 % der Shooting Gebühr fällig. Bei einer Stornierung unter 7 Tage vor dem Shooting, wird der gesamte Betrag fällig. Der Fotograf ist bereit einen Ersatz Termin zu vereinbaren, der Betrag wird aber im Vorfeld spätestens zum 1. Shooting Termin fällig.
3. Für betroffene Corona Ausfällt, biete ich allen Kunden, eine kostenfreie Änderung ihres Shooting zu einem Termin in dem Zeitraum bis zum 31.10.2021 an. Zudem dürfen die Shooting auch an Dritte Personen abgetreten werden, dazu muss eine Bestätigung per Email an mich erfolgen.

Stand 01.04.2020

What App me!
Whats app me?
Hallo, wie kann ich helfen?